Kommunikative Vernetzung in der universitären Lehre.

Budweg, S., Fischer, J.-E., Mambrey, P., and Pankoke-Babatz, U. (2006). Mensch & Computer 2006: Mensch und Computer im StrukturWandel.. München.

Abstract

In diesem Beitrag gehen wir der Frage nach, welche Medien im Rahmen eines Seminars genutzt werden und welche kommunikativen Beziehungen aufgebaut bzw. gefördert werden. Dazu stellen wir Ergebnisse einer Befragung zur Mediennutzung von Studierenden vor, die im Rahmen einer Langzeitstudie erhoben wurden. Wir sind davon ausgegangen, dass durch die Nutzung mehrerer Medien in einem Seminar die Vernetzung unter den Teilnehmern steigen wird und neue Teilnehmer einbezogen werden. Die Ergebnisse unserer Untersuchung zeigen aber, dass dies nur zögerlich geschieht. Entscheidend für die kommunikative Vernetzung ist der Kontext, innerhalb derer Studierende arbeiten und nicht das Medienangebot.

Resources

Related publications

White paper on Web 2.0 & Enterprise cooperation services based on Web 2.0 principles

Prinz, W. and Budweg, S. (2010). COIN Project Collaboration and Interoperability for Networked Enterprises.

Collaborative environments to support professional communities: a living lab approach

Schaffers, H., Budweg, S., Ruland, R., and Kristensen, K. (2009). Leveraging knowledge for innovation in collaborative networks: 10th IFIP WG 5.5 Working Conference on Virtual Enterprises. Berlin: Springer-Verlag.

Portal modules for groupware systems

Jeners, N., Budweg, S., and Prinz, W. (2009). 5th International Conference on Collaborative Computing: Networking, Applications and Worksharing / CD-ROM..

VIEW MORE »