Spielerische Interaktionskonzepte im Anwendungskontext

Das Seminar „Spielerische Interaktionskonzepte im Anwendungskontext“ behandelt spielerisch-motivationale Ansätze der Anwendungs- und Interaktionsgestaltung, die auch bei Anwendungen außerhalb des eigentlichen Spielebereichs zunehmend Interesse finden. In diesem auch häufig mit dem Begriff Gamification überschriebenen Bereich geht es um ein breites Spektrum von Methoden, das von einfachen Anreizsystemen wie kompetitiven Ranglisten bis hin zu neu konzipierten Anwendungsfunktionalitäten mit spielerischen Komponenten reicht. In dem Seminar werden sowohl grundlegende theoretische Fragen zum Beispiel zum Thema Spieltheorie als auch exemplarische Entwicklungen in unterschiedlichen Anwendungsfeldern behandelt.

Von den Teilnehmern des Seminars wird eine eigenständige und wissenschaftlich fundierte Bearbeitung der Themen erwartet. Die Prüfungsleistung besteht aus einem etwa 30-minütigen Vortrag und einer textuellen Ausarbeitung von ca. 10 Seiten. Die Teilnahme an der Einführungsveranstaltung sowie an den Vortragsterminen ist obligatorisch. Bei den Vortragsterminen werden die einzelnen Themen präsentiert und diskutiert, wobei die Beteiligung an der Diskussion ebenfalls in die Gesamtbewertung einfließt. Den Termin für die Einführungsveranstaltung erhalten Sie nach erfolgreicher Anmeldung. Richten Sie diese bitte mit Angabe von Namen, Studiengang und Matrikelnummer per E-Mail an Johannes Kunkel.

Update 08.03.2016: Die maximale Teilnehmeranzahl ist erreicht. Für weitere Anmeldungen können nur noch Wartelistenplätze vergeben werden.

Update 11.03.2016: Auch die Warteliste ist voll. Wir bitten daher von weiteren Anmeldungen abzusehen. Vielen Dank für das große Interesse!

Details

  • Semester: Summer 2016
  • Course language: German
  • Exam language: German, English
  • Exam type: Seminar paper

Date and location

  • Block seminar in summer term 2016

Resources

Contact

Johannes Kunkel

Researcher

Jürgen Ziegler

Full Professor