Techniken und Anwendungen des Semantic Web

Das Seminar behandelt die „Techniken und Anwendungen des Semantic Web“. Im Gegensatz zum herkömmlichen Web, das meist auf HTML basiert, werden Inhalte nicht mehr nur als einfache Webseiten veröffentlicht, die nur von Menschen vollständig verstanden werden können, sondern in einer strukturierten Form mit semantischen Meta-Informationen, die auch von Programmen interpretiert werden können. Durch die Verknüpfung verschiedener Entitäten wird ein Linked-Data-Graph aufgespannt, der z. B. mit den entsprechenden Anfragesprachen gezielt durchsucht werden und Relationen zwischen diesen Entitäten aufzeigen kann. Zum Einsatz kommen solche Graphen unter anderem bei der Google-Suche in Form eines sogenannten Knowledge Graphen.

Im Rahmen der Einführungsveranstaltung werden die benötigten Grundlagen für die Arbeit mit Linked Data und dem Semantic Web vermittelt. Vorkenntnisse in diesem Bereich sind also nicht notwendig.

Von den Teilnehmern des Seminars wird eine eigenständige und wissenschaftlich fundierte Bearbeitung eines vorgegebenen Themas erwartet. Die Prüfungsleistung besteht aus einem etwa 30-minütigen Vortrag und einer textuellen Ausarbeitung von ca. 10 Seiten. Die Teilnahme an der Einführungsveranstaltung sowie an den Vortragsterminen ist verpflichtend. Bei den Vortragsterminen werden die einzelnen Themen präsentiert und diskutiert, wobei die Beteiligung an der Diskussion ebenfalls in die Gesamtbewertung einfließt. Den Termin für die Einführungsveranstaltung erhalten Sie nach erfolgreicher Anmeldung. Richten Sie diese bitte mit Angabe von Namen, Studiengang und Matrikelnummer per E-Mail an Timo Stegemann.

Update 26.09.2016: Die maximale Teilnehmeranzahl ist erreicht. Für weitere Anmeldungen können wir nur noch Wartelistenplätze vergeben.

Details

  • Semester: Winter 2016
  • Course language: German
  • Exam language: German, English
  • Exam type: Seminar paper

Date and location

  • Block seminar in winter semester 2016/2017

Contact

Timo Stegemann

Researcher