Anforderungsanalyse zu persuasiven Technologien für spezifische Altersgruppen (Bachelor Komedia)

Persuasive Systeme sind Softwaresysteme, die Menschen bei einer Verhaltens- oder Einstellungsänderung unterstützen sollen. Sie werden unter anderem im gesundheitlichen Bereich eingesetzt, um z. B. im Hinblick auf gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung etc. unterstützend und motivierend zu wirken. Die in der Arbeit betrachtete Personengruppe, an dies sich die persuasiven Systeme richtet, sind Personen ab 50 Jahren.

Im Rahmen der Arbeit soll auf Basis der Literatur ein Überblick über persuasive Methoden zur Verhaltensänderung erarbeitet und diese daraufhin bewertet werden, wie gut sie sich für bestimmte Altersgruppen eignen und inwieweit sie auf technischen Lösungen basieren. Anhand der Literaturrecherche und anhand von qualitativen Erhebungen wie beispielsweise durch Interviews oder Fokusgruppen, soll identifiziert werden, in welchen (gesundheitsrelevanten) Bereichen (z. B. Ernährung, Bewegung,…) und für welche konkreten Anwendungsfälle sich Personen der genannten Zielgruppe Unterstützung durch persuasive Technologien wünschen. Auch Vorerfahrungen mit persuasiven Technologien sowie die Akzeptanz, Vorbehalte und Ängste gegenüber solchen Technologie sollen identifiziert werden.

Anhand der Interviews/Fokusgruppen soll die Erwartungshaltung gegenüber persuasiven Technologien analysiert und bewertet. Dabei soll eine Darstellung der Bereitschaft zur Datenerfassung den erhofften Mehrwerten gegenüber gestellt werden. So sollen Anforderungen an solche Technologien hinsichtlich der Besonderheiten der Zielgruppe definiert und Nutzungsszenarien abgeleitet werden.

Das gesamte Vorgehen bei der Erhebung ist auf die Zielgruppe auszurichten.

Die Arbeit soll folgende Kernelemente umfassen:

  • Überblick über aktuelle Arbeiten zu persuasiven Methoden und Technologien für ältere Menschen
  • Durchführung von Interviews/Fokusgruppen mit der Zielgruppe
  • Erarbeitung von Nutzungsszenarien sowie eines Anforderungskatalogs auf Basis der Erhebungen und der Literaturanalyse

Sie sollten über Kenntnisse nutzerzentrierter Evaluationsverfahren verfügen bzw. sich in diese einarbeiten.

Supervisor

Katja Herrmanny

Researcher

Resources