Konzeption und Implementierung eines Skill-Systems für eine Gamification-Plattform (Bachelor AI)

Description

Im Rahmen dieser Arbeit, soll der bestehende Gamification-Webservice Kinben durch ein Skill-System erweitert werden. Dazu muss ein Konzept entwickelt werden, mit dem sowohl Aufgaben, als auch Nutzerprofile mit Merkmalen (Skills) angereichert werden können. Erledigt ein Nutzer eine Aufgabe, passt sich sein Profil abhängig der Merkmale der erledigten Aufgabe dynamisch an – ähnlich gängiger Rollenspielmechanismen, wird so ein kontinuierliches Wachstum des Nutzers virtuell simuliert. Dies soll zum einen die langfristige Motivation im Umgang mit dem System steigern; ebenfalls können die Skill-Informationen des Nutzer auch genutzt werden, um mit Hilfe seines Skill-Profils und den Aufgabenmerkmalen individuell passende Aufgaben aus dem Gesamtkatalog zu identifizieren. Zusätzlich können umgekehrt auch vom System generierte personalisierte Aufgabenempfehlungen (Task-Recommendations) dem Nutzer präsentiert werden, indem gängige content-basierte Empfehlungsalgorithmen auf die Aufgabenmerkmale angewandt werden. Eine weitere Frage, die sich im Rahmen dieser Abschlussarbeit stellt, ist wie mit neuen Aufgaben umgegangen werden soll. Da es grundlegend gestattet sein soll, Aufgaben durch die Nutzer generieren zu lassen, muss die Passung der Skills für eine Aufgabe bei ihrer Erstellung oder unmittelbar im Anschluss evaluiert werden. Dies könnte beispielsweise durch hierarchische Rollen der Nutzer umgesetzt werden, bei der erfahrene Nutzer als Kontrollinstanz fungieren. Auch denkbar, jedoch komplexer in der Umsetzung, wäre eine gemeinschaftszentrierte Methodik (vgl. Skill Endorsement z.B. bei LinkedIn und ResearchGate), bei der getätigte Zuordnungen von Skills zu neuen Aufgaben von mehreren anderen Nutzern bestätigt, abgelehnt und grundsätzlich bewertet werden können.

Supervisor

Johannes Kunkel

Researcher

Related focus areas